Rib-Eye Steak Dry Aged vom Gasgrill

Das Dry Aged Entrecote aus dem unsere tollen Rib Eye Steaks geschnitten werden, wurde für 45 Tage am Knochen gereift.

Das Rib Eye Steak zeichnet sich durch seinen charakteristischen Fettkern aus, welcher auch „Auge“ genannt wird. Dank der ausgeprägten Marmorierung ist es ein besonders zarter und saftiger Genuss. Die Fetteinlagerungen die im ganzen Muskel verteilt sind verleihen dem Steak ein wunderbar intensives Fleischaroma.

Auszug aus unserem Steak- und Grillheft.

Anleitung zum Steak:

Wichtig ist, dass das Steak bevor es auf den Grill darf langsam auf Raumtemperatur kommt. Dafür nehmen wir das Steak ca. eine Stunde vor der Zubereitung aus dem Kühlschrank und lassen es langsam temperieren.

Die nächste Frage die sich meist bei der Steakzubereitung stellt ist das würzen des guten Stückes.
Salzen und/oder Pfeffern? Vorher oder Nachher? Hier gehen die Meinungen weit auseinander.
Grundsätzlich ist es so, dass Salz dem Fleisch Wasser entzieht, deshalb ist es zu vermeiden schon lange vorher zu salzen. Wenn unmittelbar vor dem Grillen gesalzen wird ist dies aber kein Problem und kann jederzeit so gemacht werden.
Beim Pfeffer verhält es sich jedoch anders. Pfeffer verbrennt bei hohen Temperaturen und wird bitter. Außerdem ist Pfeffer bei hochwertigem Fleisch nicht nötig.
Als Fazit ist zu sagen: salzen vorher oder nachher, nach Belieben – pfeffern nachher oder gar nicht.

Zurück zur Zubereitung unseres tollen Steaks. Wir fahren alle Brenner unseres Gasgrills auf volle Leistung und lassen den Grill aufheizen. (Das Aufheizen ist besonders bei Gussrosten wichtig, da diese eine gewisse Zeit brauchen um auf Temperatur zu kommen)
Sobald der Grill die gewünschte Temperatur erreicht hat legen wir das Steak auf und Grillen es für ca. 5-6 Minuten. Das bedeutet etwa 2-3 Minuten pro Seite, wir drehen unser Steak jeweils nach der Hälfte der Zeit um 90° um ein Schönes Branding in Rautenmuster auf das Steak zu kriegen.
Nun sieht unser Steak schon Mal toll aus, jetzt lassen wir es noch indirekt nachziehen um die gewünschte Garstufe zu erreichen. Hierzu schalten wir die äußeren Brenner auf die kleinste Stufe und den Mittleren komplett aus. Das Steak wird auf den Warmhalterost gelegt und mit dem Fleischthermometer mittig angestochen.
Meiner Meinung nach hat das Fleisch eine perfekte Garstufe bei 54 °C (medium/medium-rare).
Das Fleisch ist jetzt fertig und kann aus dem Grill genommen werden. Meine Empfehlung ist das Steak noch 2-3 Minuten auf einem warmen Teller/Brett ruhen zu lassen, dadurch können sich die Fleischsäfte wieder gleichmäßig im Fleisch verteilen. So bleibt das Steak saftiger und es tritt beim Anschneiden weniger Saft aus.

Jetzt ist es soweit: Anschneiden.. und, PERFEKT!

 

Übersicht zum perfekten Steak:

Grill:                           hohe Temperatur, direkte Hitze
Nachgaren:               Temperatur ~100 °C, indirekt
Grillzeit:                     5-6 Minuten
Zeitaufwand:            20-30 Minuten
Kerntemperatur:      54 °C

 

Viel Spaß beim Nachgrillen!

 

Hier geht`s zu unserem Praxisvideo: